© SpeiseLokal! – 3034, Maria Anzbach

 

1. Grundsätzliches

Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle mit dem Verein SpeiseLokal! abgeschlossenen Verträge und erfolgten Warenausgaben. Nebenabreden, Änderungen und Ergänzungen bedürfen der schriftlichen Bestätigung seitens SpeiseLokal!

 

2. Angebote und Preise

Es gilt die jeweils gültige Preisliste. Aufgrund der Datenmengen sind Irrtümer möglich. Preisänderungen behalten wir uns vor. Die Preise sind Brutto-Preise (inkl. Ust. und Aufschlag). Die Umsatzsteuer wird auf der Rechnung gesondert ausgewiesen.

 

3. Annahmezeiten

Die Bestellannahme erfolgt bis Dientag 8:00 Uhr für die Lieferung am Freitag derselben Woche bzw. für das gesondert angegebene Lieferdatum der Produkte. Bestellungen müssen mit der auf der jeweils gültigen Preisliste angeführten Artikelnummer durchgeführt werden. Bestellungen ohne Artikelnummer stellen ein Sondererfordernis dar.

 

4. Auftragsbestätigung

Aufträge gelten als angenommen, wenn sie durch den Verkäufer entweder schriftlich bestätigt oder termingemäß ausgeführt werden. In letzterem Fall gilt die Rechnung als Auftragsbestätigung. Rechnungen müssen bei Abholung der Ware beanstandet werden, sonst gilt die Warenausgabe als erfolgt.

 

5. Abholung

Sofern nicht eine schriftliche, ausdrücklich als verbindlich bezeichnete Zusage des Verkäufers vorliegt, gilt die Abholfrist als vereinbart. Die gekaufte Ware ist innerhalb dieser Abholfrist abzunehmen. Bei Nichtabnahme der Ware durch den Kunden ist SpeiseLokal! berechtigt, die Ware zum vereinbarten Preis zu berechnen oder vom Vertrag zurückzutreten.

 

6. Abholung von frischen Fleischwaren

Für den Handel von frischen Fleischwaren ist zu beachten, dass eine ununterbrochene Kühlkette eingehalten werden muss. SpeiseLokal! lagert das Frischfleisch in Kühlräumen und garantiert eine entsprechende Temperaturführung im Inneren des Kühlraums. Die sachgemäße Kühlung des Frischfleisches nach Warenausgabe liegt in der Verantwortung des Kunden.

 

7. Zahlung

Der Rechnungsbetrag wird direkt bei Abholung der Ware von Kunden beglichen bzw. von der Bank im Abbuchungsverfahren innerhalb von 8 Tagen eingezogen. Bei Rücklastschriften werden dem Kunden die angefallenen Bankspesen und eine Bearbeitungsgebühr von € 5,- in Rechnung gestellt. Im Fall des Zahlungsverzuges werden Verzugszinsen in Höhe von 8% über dem jeweiligen Basiszinssatz berechnet. Werden dem Verkäufer nach Vertragsabschluss Tatsachen, insbesondere Zahlungsverzug hinsichtlich früherer Lieferungen bekannt, die nach pflichtgemäßem kaufmännischem Ermessen auf eine wesentliche Vermögensverschlechterung schließen lassen, ist der Verkäufer berechtigt, Vorkasse oder entsprechende Sicherheiten zu verlangen und im Weigerungsfall vom Vertrag ohne weitere Fristsetzung zurückzutreten, wobei bereits erfolgte Teillieferungen sofort fällig gestellt werden.

 

8. Reklamation

Die Ware ist sofort beim Empfang zu prüfen. Mängelrügen und sonstige Reklamationen, auch hinsichtlich zugesicherter Eigenschaften, müssen innerhalb 24 Stunden bei SpeiseLokal! vorliegen. Rückgaben ausgegebener Waren (Retouren) sind nur aufgrund ausdrücklicher Vereinbarungen mit uns möglich. Die bloße Rückgabe gilt nicht als Anerkennung einer Gutschrift, auch wenn der Warenempfang quittiert wurde.

 

9. Leergut und Transportmittel

Leergut und Transportmittel gehen nicht in Besitz des Kunden über. Wir haben keine Verpflichtung, mehr Leergut und Transportmittel zurückzunehmen, als wir geliefert haben. In diesen Fällen behalten wir uns vor, die Annahme zu verweigern.

 

10. Haftung

Jegliche Art von Schadenersatzanspruch ist ausgeschlossen, soweit der Schaden nicht durch vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln unsererseits verursacht wurde.

 

11. Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

 

12. Rabatt

Rabatte müssen gesondert mit SpeiseLokal! vereinbart werden.

 

13. Erfüllungsort/Gerichtsstand

Erfüllungsort und Gerichtsstand für beide Teile ist Neulengbach in Niederösterreich.

 

14. Sonstiges

Alle Spaltenangaben und Hinweise wurden bei den jeweiligen Herstellern bzw. Lieferanten abgefragt. Insbesondere wurde die jeweilige Bio-Kontrollnummer erfragt bzw. das jeweilige Bio-Zertifikat gesichtet, womit gewährleistet ist, dass die Ware nach österreichischem Lebensmittelrecht und nach den österreichischen Kriterien des biologischen Landbaus, produziert wurde.

 

15. Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung in diesen Geschäftsbedingungen oder eine Bestimmung im Rahmen sonstiger Vereinbarungen unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen oder Vereinbarungen nicht berührt.

 

Druckfehler vorbehalten.