Einkorn-Roulade

Eingetragen bei: Aktuelles, Rezepte | 0

Man kann statt Einkorn auch Buchweizen nehmen. Das Rezept mit Buchweizen stammt von unseren lieben Kolleginnen von der St. Pöltner Greisslerei2.0.

Einkorn ist ein ‘altes’ Getreide (weitaus älter als Weizen oder Dinkel). Es ist sehr weich und lässt sich daher gut flocken und ist auch ungeschliffen gut wie Reis verwendbar (Kochzeit ca. 40 Minuten). Es hat eine schöne gold-gelbe Farbe und schmeckt leicht nussig.

Zutaten: 150 g Einkornnmehl, 150 g Zucker, 1 TL Vanillezucker, 4 Eier, Schale von einer Bio-Zitrone, 1 Prise Salz, 1 TL Backpulver. Für die Füllung: ca. 250 ml Schlagobers,  frische, tiefgefrorene oder eingelegte Beeren (z.B. Heidelbeeren) 200 g, nach Belieben Marmelade (Himbeere, Preiselbeere)

Zubereitung: Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Eigelb, Vanillezucker, Zucker und die Zitronenschale in einer separaten Schüssel schaumig rühren. Das Eiweiß unter die Masse heben und solange rühren bis alles gut vermischt ist. Backpulver und Buchweizenmehl mischen und nach und nach unter die Masse heben, bis sich ein homogener Teig ergibt. Die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen und in den Backofen (Umluft, 180°C für ca. 10 Minuten) geben. Die Roulade auskühlen lassen und vorsichtig vom Backpapier lösen.  Mit Marmelade bestreichen. Das Schlagobers mit 1 TL Staubzucker und 1 TL Speisestärke (ersetzt das sogenannte Sahnesteif) steif schlagen, mit den Beeren vermischen und auf die Roulade geben. Alles gemeinsam aufrollen. Anschließend mit Staubzucker bestreuen.

Hinterlasse einen Kommentar