Bretonische Galette

Eingetragen bei: Aktuelles, Rezepte | 0

In der Bretagne verwendet man für alle süßen Palatschinken (Crêpes) Weizenmehl, während die pikanten Varianten (Galettes) aus Buchweizenmehl hergestellt werden.

Zutaten für 5 Personen: 115 g Buchweizen, 1 Prise Salz, 25 g Butter, 375 ml Wasser, 1 Ei (optional)
Zubereitung: Das Mehl mit einer Prise Salz vermengen. Wasser nach und nach hinzufügen bis eine gute Konsistenz entsteht. Der Teig muss sehr flüssig sein. Das Ei noch hinzufügen und den fertig gemischten Teig für mindestens zwei Stunden ruhen lassen. Man kann den Teig auch am Vorabend zubereiten. Dann wird die geschmolzene Butter hinzugegeben (der Teig sollte dabei Raumtemperatur haben). Die Pfanne erwärmen und mit etwas Butter bepinseln. Mit einem Schöpfer Teig in die Pfanne geben und die Galette wenden, wenn sich die Ränder lösen. Man kann die Galettes fertig backen und im im Ofen bei ca. 100 °C warm halten. Nun kann nach belieben gefüllt werden: Korbkäse (oder enderer Brie-ähnlicher Käse) mit etwas Ribiselmarelade oder gebratene Shiitake-Pilze mit frischem Oregano und Ziegenfrischkäse oder gewürfelte und in Öl gebratene Melanzani mit Sesammus und Zitrone …..

Rezept drucken
Bretonische Galette
Menüart Hauptspeise
Portionen
Menüart Hauptspeise
Portionen
Dieses Rezept teilen

Hinterlasse einen Kommentar