Verpackung wieder verwenden!

Eingetragen bei: Aktuelles | 0

Zum Thema Verpackung: Manche mögen es bereits bemerkt haben, wir verändern unsere Verpackungsgewohntheiten und steigen, so möglich und sinnvoll, insbesondere bei der Käseverpackung auf Plastik-freies Pergamenterssatzpapier um. Das sind unsere Gedanken dahinter: Prinzipiell möchten wir Plastik-Verpackung vermeiden. Die Argumente dafür sind bekannt: Die meisten Plastik-Produkte stammen aus nicht-nachwachsenden Rohstoffen, sind schwer abbaubar und in manchen Fällen ungesund (das trifft in der Regel nicht auf Lebenmittelverpackungen zu). Papier hingegen stammt aus nachwachsenden Rohstoffen und ist abbaubar oder wiederverwertbar. Gleichzeitig mehren sich Stimmen, dass etwa die Herstellung von Papiersäcken nicht umweltfreundlicher ist als jene von Plastiksackerln, ausser man verwendet sie mehrals. Hier ein link zu diesem Thema: https://www.addendum.org/videos/was-waeren-die-alternativen-zum-plastiksackerl/. Unser Fazit: Die sinnvollste Lösung ist es, Verpackung, wo es geht, zu vermeiden bzw. Verpackungen so oft wie möglich wieder zu verwenden. Das Pergamentersatzpapier ist sehr fest und kann etwa zum Einpacken von Jausenbroten wieder verwendet werden. Gleiches gilt übrigens für unsere Sackerln – auch diese lassen sich mehrfach wieder verwenden. Wir wissen, nicht immer hat man die Muße und Zeit, die Verpackungsutensilien zu uns mitzunehmen. Eventuell hilft es, diese gleich in der Handtasche, im Auto oder im Fahrrad zu lagen, damit sie griffbereit sind, wenn man sie braucht. Und natürlich sind da noch Hygienebestimmungen: Für Waren, die wir verpacken, müssen wir ausschliesslich frisches  Verpackungsmaterial verwenden!

Hinterlasse einen Kommentar