Wurst vom Waldviertler Blondvieh

Eingetragen bei: Aktuelles | 0

Eine seltene Gelegenheit: Diese Woche bringt Gabriel Fegerl Karpfen sowie Wurstwaren vom Waldviertler Bondvieh, eine alte und robuste Rinderrasse, die sich im waldviertler Klima besonders wohl fühlt. Bei den Fegerls am Großingerhof  steht den Tieren viel Weidefläche zur Verfügung, gefüttert wird ausschliesslich frisches Grünfutter und Heu (also kein Silo-Futter), geschlachtet wird am Hof. Gabriel führt gemeinsam mit seiner Frau Sandra den Betrieb, unterstützt von Gabriels Eltern, Christa und Leo. Der Betrieb umfasst etwa 15 ha Wiesen und17 ha Ackerland, sowie 13 ha Wald und knapp 1 ha Teichfläche verteilt auf 3 Teiche. Am Hof leben um die 50 Rinder, zum Großteil Waldviertler Blondvieh und einige Murbodner. Außerdem gibt es rund 25 Bienenstöcke, eine zwei Hunde, mehrere Katzen, Schafe und 2 Pferde … also eine bunte Vielfalt! Der Hof wird natürlich biologisch bewirtschafte

Hinterlasse einen Kommentar