Tomatentarte

eingetragen in: Rezepte

ein Rezept aus dem Zeitmagazin

Zutaten für den Teig einer 24cm Durchmesser Form: 140g ausgesiebtes Dinkelmehl, 60g Dinkel-Vollmehl, 1 Prise Salz, 60 ml Olivenöl, 80 ml Wasser.
Für den Belag: 550g Schalotten oder Zwiebel, Olivenöl, Salz, schwarzer Pfeffer, 1 TL Weißweinessig, einige Zweige Thymian, 250g Paradeiser.
Für den Teig beide Mehlsorten vermengen, Olivenöl und Wasser zufügen und alles zu einem Teig kneten. Teig in eine verschließbare Schüssel geben und in den Kühlschrank stellen. Schalotten/Zwiebel schälen, längs halbieren und in etwa 3mm dicke Scheiben schneiden. Dann in einer Pfanne (am besten Gusseisen) in Olivenöl anbraten. Hitze runter schalten, salzen, pfeffern, Essig und eventuell ein wenig Wasser zugeben (falls die Zwiebel sich anlegen). Die Hälfte der Thymianzweige hineingeben, das ganze ungefähr 25 Minuten lang bei geschlossenem Deckel schmoren lassen, bis die Zwiebel weich sind und süßlich schmekcen. Paradeiser in Scheiben schneiden. Eine Springform einfetten und mit Mehl bestreuen. Den Teig darin mit den Fingern in Form drücken, einen Rand stehen lassen. Schalotten/Zwiebel auf dem Teig verteilen, Paradeiser darauf legen, sodass die Tarte vollständig mir Paradeisern bedeckt ist (eventuell braucht man etwas mehr Paradeiser). Den restlichen Thymian verteilen, nochmals ein wenig salzen und pfeffern und mit Olivenöl beträufeln. 35 Minuten bei 200 Grad backen. Mit grünem Salat servieren!