Biohof Mogg

eingetragen in: VersorgerInnen | 0

Im Jahr 1995 hat das Schicksal Eveline und Franz Mogg vom Fuße des Schneebergs ins untere Traisental verpflanzt, wo sie durch “Heiratsgschichten” zu einem kleinen Hof kamen. Zu diesem Hof gehören 14 ha Acker und  5 ha Wald.

1997 begannen sie mit dem Anbau von Gemüse, machten im 2. Bildungsweg die Fachschule in Pyhra nach, und im Jahr 1999 fiel der Entschluß auf eine BIOLOGISCH-DYNAMISCHE Landwirtschaft umzustellen.

Bis 2002 hat Franz, gelernter Tischler, noch zusätzlich bei der Firma Egger gearbeitet, ist seither aber als Vollerwerbsbauer tätig. Eveline hat bis zu diesem Zeitpunkt 3 Söhne großgezogen und war die treibende Kraft für den Richtungswechsel hin zu bio-dynamischem Landbau.

Der Schwerpunkt der Familie Mogg liegt in der Produktion von ca. 30 Gemüsearten (übers Jahr verteilt), die derzeit auf 4 ha anbaut werden. Weiters verfügen sie noch über 800m² Folientunnel und eine eigene Pflanzenanzucht. Es besteht auch eine Zusammenarbeit mit der Arche Noah, und so kultivieren sie auch immer wieder einige außergewöhnliche Gemüsesorten.

Da Gemüseanbau eine sehr arbeitsintensive Landwirtschaft darstellt, haben Eveline und Franz mittlerweile ihre Tierbestände aufgelassen und ihre Äcker verpachtet.
Der Verkauf ihrer Produkte erfolgt zu einem großen Teil über Gemüsekisteln, die sie zustellen, aber auch durch ihren Hofladen und einem Webshop.

Produkte bei SpeiseLokal!: Gemüse

St. Andräer Ortsstraße 21
3130 Herzogenburg
02782/83129
gemuese@biohof-mogg.at
www.biohof-mogg.at

Verband: Demeter
Biokontroll-Stelle: AT-N-01-BIO