Diese Woche gibt’s Waldviertler Weiderind und Tofu von erna aus Melk!

Karpfen – ein nachhaltiger Fisch!

Der Karpfen ist ein Allesfresser, kein Räuber. Er ernährt sich von Pflanzen, Algen und Kleingerier, das am Boden der Gewässer lebt. Der Karpfen kommt auch im ‚Kindheitsstadium‘ ohne tierisches Eiweis zurecht. Eben dies macht ihn so nachhaltig, denn er braucht … Weiterlesen

Apfel, Birne, Trauben

Derzeit gibt’s viele Apfel-Sorten, wie Arlet, Gala, Opal, Topaz, Boskoop, Lederrenette. Und die Williams Birne gibt es in gelb und rot!

Der Biotiger hat geliefert!

Und es gibt wieder die beste Polpa Passata ever … schmeckt wie selbst gemacht! Bruschetta piccante, Chili Dip und Kürbis-Chutney sind auch wieder da!

Fleisch und Wurst vom Weiderind (Waldviertler Blondvieh)

Gabriel Fegerl bringt diese Woche frisches Weide-Ridfleisch und Wurst vom Waldviertler Blondvieh, einer alten und robusten Rinderrasse, die mit dem waldviertler Klima besonders gut zurecht kommt. Für jene, die es noch nicht wissen: Bei Gabriel sind die Tiere den ganzen … Weiterlesen

Aktuelle Rezepte

Karpfen im Salzmantel

Zutaten für 4 Personen: 1,5 kg Ganzer Karpfen (mit Schuppen), 3 kg Salz, 6 Eiweiß, 50 g Butter, 1 Glas Wasser, gemischte Kräuter (Thymian, Dill, Bohnenkraut, Rosmarin, Salbei, Majoran, Kerbel), Knoblauch, Zitronensaft, Salz, Pfeffer Zubereitung: Die Kräuter mit der Butter … Weiterlesen

Powidl im Rohr

Heuer ist ein Zwetschgen-Jahr und daher Zeit für Powidl, wie zu Omas Zeiten, ganz ohne Zucker und ‚Ewigkeiten‘ gekocht. Im Rohr braucht es zwar auch eine halbe Ewigkeit, aber relativ wenig Aufmerksamkeit.So geht’s: Zwetschgen entkernen, in eine Pfanne mit Deckel … Weiterlesen

Zucchini Cordon bleu

Zutaten: 1 großer Zucchino, Gouda (oder anderer Schnittkäse, wie etwa das Loicher Rehlein), Schinken oder eine Scheibe, Räucher-Tofu als vegetarische Variante, Mehl, 2 Eier, etwas Milch, Salz, Pfeffer (alles gut verquirlen), Brösel für die Panier Zubereitung: Zuccino in ca 1 … Weiterlesen

Im Rohr gebratene Paradeiser

Diesmal haben wir ein sehr simples, und dennoch ein köstliches Rezept für euch.Am besten man nimmt dazu fleischige Paradeiser, wie etwa die Sorte Ochsenherz oder German Gold, halbiert diese und schlichtet sie in eine Pfanne. Dann gibt man reichlich gutes … Weiterlesen

Parmigiana di zucchine

Dieses herrliche Rezept haben wir im Zeitmagazin entdeckt! Zutaten: 1 mittelgroße Zwiebel, Olivenöl, 700g passierte Paradeiser, 3 Zweige Basilikum, Salz, schwarzer Pfeffer, 700g Zucchini, etwas Mehl, 60g Parmesan oder Bergkäse, 200g Mozzarella (der Weißgoldtaler vom Schoberhof ist auch bestens geeignet!)Zwiebel … Weiterlesen

Focaccia mit Currykraut und Coctailparadeisern

Zugegeben, diesmal ist das Rezept ein wenig aufwendiger, denn die Ruhezeit für den Teig dauert 22 Stunden … aber der Aufwand lohnt sich und die tatsächliche Zubereitungszeit beträgt eh nur eine Stunde ;-) Für den Vorteig:3 g Hefe, 125 g … Weiterlesen