Ofengemüse

eingetragen in: Rezepte | 0
[wpurp-searchable-recipe]Ofengemüse – Diese Rezept kann rund ums Jahr mit den unterschiedlichsten, gerade verfügbaren Gemüsesorten zubereitet werden.
Aufgepeppt mit Dörrfrüchten, Chili und Schafkäse passt es sich so allen Jahreszeiten an.

Wir präsentieren die "Wintervariante".

ein Rezept von Elisabeth – Mitglied der CSA Mogg – Karotten, gelbe Rüben, Pastinaken, Rote Rüben, Sellerie, Zwiebeln, Kartoffeln, Schwarzwurzeln, Topinambur, Kürbis, Öl, Salz, Koriander, Ingwer, Chili, Käse (Schaf-, Ziegen- oder Frischkäse), Dörrfrüchte (oder getrocknete Hagebutten), Walnüsse gehackt, Wo es nötig ist, schälen, den Rest waschen und bürsten. Gemüseauswahl nach Verfügbarkeit und Vorliebe in große Stücke schneiden und in eine Schüssel geben. ; Knoblauchzehen vierteln, ein großzügiges Stück Ingwerwurzel nicht zu fein hacken und zum Gemüse gesellen. ; Jetzt einen guten Schuss Olivenöl, Salz, gestoßene oder grob gemahlene Koriandersamen (nicht zu knapp) und gemahlene Chilischote zufügen und umrühren.
; Die Mischung in eine niedrige Auflaufform, bei größerer Menge in ein tiefes Blech füllen und bei gemütlichen 160°C Heißluft vor sich hin schmoren lassen. ; Besonders gut schmeckt das Gericht, wenn man kurz vor dem Ende der Garzeit etwas Frischkäse (von Familie Taschl oder Poccocino von Familie Neu) darüber streut!; Variation: Dörrfrüchte oder (getrocknete) halbierte, entkernte Hagebutten untermischen, oder wenn das Gemüse halbgar ist, Walnusskerne darüber streuen.
(Dörrfrüchte trocknen an der Oberfläche aus, untergehoben nehmen sie Gemüsesaft auf und verleihen der Chilischärfe ein apartes Gegengewicht).; – [/wpurp-searchable-recipe]