Hirschhornwegerich
Hirschhornwegerich

Hirschhornwegerich ist ein (alter, fast vergessener) Wintersalat. Die Blätter sind knackig mit leicht salzig-nussiger Note.

2,70 

inkl. 10 % MwSt.

Produkt enthält: 100 g

In den Warenkorb

Zusätzliche Informationen

Allergene
keine
Anbau

demeter

Grünzeug vom Feld
Produkteweitere Produkte von Grünzeug vom Feld
Websitezur Website von Grünzeug vom Feld
AnschriftMaria Jeutendorf 60 3140 Pottenbrunn
InfoVon Grünzeug vom Feld bekommen wir saisonales & erntefrisches Bio Gemüse aus Handarbeit. Und das ganz aus der Nähe in Maria Jeutendorf! Grünzeug am Feld nennt sich auch „Market Garden“ und hat Gemüse von von Anfang Mai bis Ende Oktober.
Chinakohl Maierhofer
Preis nach Abwaage

3,80  / kg

inkl. 10 % MwSt.

Produkt enthält: ca. 1 stueck

In den Warenkorb

Zusätzliche Informationen

Allergene
keine
Anbau

demeter

Maierhofer
Produkteweitere Produkte von Maierhofer
Websitezur Website von Maierhofer
AnschriftObermamau 14 3121 Karlstetten
InfoRudi und Sabine Maierhofer haben sich ursprünglich auf Obstanbau und auf Obstverarbeitung spezialisiert. Mittlerweile bauen sie auch Gemüse an und machen daraus etwa knusprige Gemüsechips!
Endiviensalat Nachbar’s Garten
2,40 

inkl. 10 % MwSt.

Produkt enthält: 1 stueck

In den Warenkorb

Zusätzliche Informationen

Allergene
keine
Anbau

kontrolliert biologischer Anbau

Nachbars Garten
Produkteweitere Produkte von Nachbars Garten
Websitezur Website von Nachbars Garten
AnschriftOberbucher Str. 13 A-4064 Oftering
InfoFamilie Wurm (Alias Nachbars Garten) bringt uns Bio-Gemüse (aich Raritäten) in wunderbaraer Qualität, häufig auch dann, wenn bei so manch anderem das Lager bereits leer ist. Die Physalis und Melonen sind besonders köstlich.
Mangold bunt Holzer
Preis nach Abwaage

8,19  / kg

inkl. 10 % MwSt.

Produkt enthält: ca. 500 g

In den Warenkorb

Zusätzliche Informationen

Allergene
keine
Anbau

kontrolliert biologischer Anbau

Holzer
Produkteweitere Produkte von Holzer
Websitezur Website von Holzer
InfoDer Biohof Holzer liegt im fruchtbaren Eferdinger Becken. Dort wächst aufrund des milden Klimas Gemüse beonders gut, auch wärmeliebende Sorten. Dennoch: Warum holen wir Gemüse aus Oberösterreich? Einfach weil unsere Bauernhöfe aus nächster Nähe immer wieder zu geringe Mengen an Gemüse verfügbar haben. Und auch, weil Klima und Arbeitsaufwand nur ein gewisses Ausmaß an Gemüsevielfalt erlauben. Als viehloser Betrieb versucht Familie Holzer eine weitgestellte Fruchtfolge einzuhalten und durch viel Gründüngung die Bodenfruchtbarkeit zu erhalten. Durch das Ausbringen von organischem Material wird der Boden weiter verbessert und auch stark zehrendes Gemüse ernährt. Einfache Pflanzenstärkungsmitteln, wie verschiedene Steinmehle (auch feinstvermahlen zur Ausbringung mit der Spritze), Rapsöl, Magermilch, geringe Mengen Schwefel, Knoblauchextrakt, Algenextrakt, Auszüge und Tees schützen die Pflanzen vor Schädlingen und Krankheiten. Weiters werden Nützlinge (speziell im Folienhaus) eingesetzt und Pflanzenschutznetze und Vliese zur natürlichen Abwehr verwendet.
Pak Choi Holzer
Preis nach Abwaage

6,60  / kg

inkl. 10 % MwSt.

Produkt enthält: ca. 500 g

In den Warenkorb

Zusätzliche Informationen

Allergene
keine
Anbau

kontrolliert biologischer Anbau

Holzer
Produkteweitere Produkte von Holzer
Websitezur Website von Holzer
InfoDer Biohof Holzer liegt im fruchtbaren Eferdinger Becken. Dort wächst aufrund des milden Klimas Gemüse beonders gut, auch wärmeliebende Sorten. Dennoch: Warum holen wir Gemüse aus Oberösterreich? Einfach weil unsere Bauernhöfe aus nächster Nähe immer wieder zu geringe Mengen an Gemüse verfügbar haben. Und auch, weil Klima und Arbeitsaufwand nur ein gewisses Ausmaß an Gemüsevielfalt erlauben. Als viehloser Betrieb versucht Familie Holzer eine weitgestellte Fruchtfolge einzuhalten und durch viel Gründüngung die Bodenfruchtbarkeit zu erhalten. Durch das Ausbringen von organischem Material wird der Boden weiter verbessert und auch stark zehrendes Gemüse ernährt. Einfache Pflanzenstärkungsmitteln, wie verschiedene Steinmehle (auch feinstvermahlen zur Ausbringung mit der Spritze), Rapsöl, Magermilch, geringe Mengen Schwefel, Knoblauchextrakt, Algenextrakt, Auszüge und Tees schützen die Pflanzen vor Schädlingen und Krankheiten. Weiters werden Nützlinge (speziell im Folienhaus) eingesetzt und Pflanzenschutznetze und Vliese zur natürlichen Abwehr verwendet.
Radicchio Treviso Holzer
Preis nach Abwaage

6,60  / kg

inkl. 10 % MwSt.

Produkt enthält: ca. 500 g

In den Warenkorb

Zusätzliche Informationen

Allergene
keine
Anbau

kontrolliert biologischer Anbau

Holzer
Produkteweitere Produkte von Holzer
Websitezur Website von Holzer
InfoDer Biohof Holzer liegt im fruchtbaren Eferdinger Becken. Dort wächst aufrund des milden Klimas Gemüse beonders gut, auch wärmeliebende Sorten. Dennoch: Warum holen wir Gemüse aus Oberösterreich? Einfach weil unsere Bauernhöfe aus nächster Nähe immer wieder zu geringe Mengen an Gemüse verfügbar haben. Und auch, weil Klima und Arbeitsaufwand nur ein gewisses Ausmaß an Gemüsevielfalt erlauben. Als viehloser Betrieb versucht Familie Holzer eine weitgestellte Fruchtfolge einzuhalten und durch viel Gründüngung die Bodenfruchtbarkeit zu erhalten. Durch das Ausbringen von organischem Material wird der Boden weiter verbessert und auch stark zehrendes Gemüse ernährt. Einfache Pflanzenstärkungsmitteln, wie verschiedene Steinmehle (auch feinstvermahlen zur Ausbringung mit der Spritze), Rapsöl, Magermilch, geringe Mengen Schwefel, Knoblauchextrakt, Algenextrakt, Auszüge und Tees schützen die Pflanzen vor Schädlingen und Krankheiten. Weiters werden Nützlinge (speziell im Folienhaus) eingesetzt und Pflanzenschutznetze und Vliese zur natürlichen Abwehr verwendet.
Spinat Holzer mit Vorbehalt!
Preis nach Abwaage

8,40  / kg

inkl. 10 % MwSt.

Produkt enthält: ca. 500 g

In den Warenkorb

Zusätzliche Informationen

Allergene
keine
Anbau

kontrolliert biologischer Anbau

Holzer
Produkteweitere Produkte von Holzer
Websitezur Website von Holzer
InfoDer Biohof Holzer liegt im fruchtbaren Eferdinger Becken. Dort wächst aufrund des milden Klimas Gemüse beonders gut, auch wärmeliebende Sorten. Dennoch: Warum holen wir Gemüse aus Oberösterreich? Einfach weil unsere Bauernhöfe aus nächster Nähe immer wieder zu geringe Mengen an Gemüse verfügbar haben. Und auch, weil Klima und Arbeitsaufwand nur ein gewisses Ausmaß an Gemüsevielfalt erlauben. Als viehloser Betrieb versucht Familie Holzer eine weitgestellte Fruchtfolge einzuhalten und durch viel Gründüngung die Bodenfruchtbarkeit zu erhalten. Durch das Ausbringen von organischem Material wird der Boden weiter verbessert und auch stark zehrendes Gemüse ernährt. Einfache Pflanzenstärkungsmitteln, wie verschiedene Steinmehle (auch feinstvermahlen zur Ausbringung mit der Spritze), Rapsöl, Magermilch, geringe Mengen Schwefel, Knoblauchextrakt, Algenextrakt, Auszüge und Tees schützen die Pflanzen vor Schädlingen und Krankheiten. Weiters werden Nützlinge (speziell im Folienhaus) eingesetzt und Pflanzenschutznetze und Vliese zur natürlichen Abwehr verwendet.
Vogerlsalat Holzer
3,60 

inkl. 10 % MwSt.

Produkt enthält: 100 g

In den Warenkorb

Zusätzliche Informationen

Allergene
keine
Anbau

kontrolliert biologischer Anbau

Holzer
Produkteweitere Produkte von Holzer
Websitezur Website von Holzer
InfoDer Biohof Holzer liegt im fruchtbaren Eferdinger Becken. Dort wächst aufrund des milden Klimas Gemüse beonders gut, auch wärmeliebende Sorten. Dennoch: Warum holen wir Gemüse aus Oberösterreich? Einfach weil unsere Bauernhöfe aus nächster Nähe immer wieder zu geringe Mengen an Gemüse verfügbar haben. Und auch, weil Klima und Arbeitsaufwand nur ein gewisses Ausmaß an Gemüsevielfalt erlauben. Als viehloser Betrieb versucht Familie Holzer eine weitgestellte Fruchtfolge einzuhalten und durch viel Gründüngung die Bodenfruchtbarkeit zu erhalten. Durch das Ausbringen von organischem Material wird der Boden weiter verbessert und auch stark zehrendes Gemüse ernährt. Einfache Pflanzenstärkungsmitteln, wie verschiedene Steinmehle (auch feinstvermahlen zur Ausbringung mit der Spritze), Rapsöl, Magermilch, geringe Mengen Schwefel, Knoblauchextrakt, Algenextrakt, Auszüge und Tees schützen die Pflanzen vor Schädlingen und Krankheiten. Weiters werden Nützlinge (speziell im Folienhaus) eingesetzt und Pflanzenschutznetze und Vliese zur natürlichen Abwehr verwendet.
Wintersalat Mix Teix
2,20 

inkl. 10 % MwSt.

Produkt enthält: 100 g

In den Warenkorb

Zusätzliche Informationen

Allergene
keine
Anbau

kontrolliert biologischer Anbau

Teix
Produkteweitere Produkte von Teix
Websitezur Website von Teix
AnschriftAm Platz 1, 3041 Habersdorf
InfoDer Biohof Teix ist schon lange im Familienbesitz. Stefan Teix hat ihn in den frühen achziger Jahren übernommen. Bereits damals legte ihm sein Bruder Rudi nahe, den Hof einmal biologisch zu bewirtschaften. Und so wurde 1983 der ersten Dinkel angebaut. Dinkel und biologisch gehörte damals (wie heute) zusammen. Und so zählt Stefan zu den Bio-Pionieren in Österreich. 1985 wurde der ganze Betrieb umgestellt, seither kamen weder chemische Pflanzenschutzmittel noch Kunstdünger zum Einsatz. Dann wurde der Gemüsebau und die Direktvermarktung gestartet und der diverse Veranstaltungen geöffnet und damit KonsumentInnen zugänglich gemacht. Jetzt gibt es auch (wieder) einen Hofladen!
Schnittzichorie aus Pottenbrunn
2,80 

inkl. 10 % MwSt.

Produkt enthält: 1 bund

In den Warenkorb

Zusätzliche Informationen

Allergene
keine
Anbau

kontrolliert biologischer Anbau

Grünzeug vom Feld
Produkteweitere Produkte von Grünzeug vom Feld
Websitezur Website von Grünzeug vom Feld
AnschriftMaria Jeutendorf 60 3140 Pottenbrunn
InfoVon Grünzeug vom Feld bekommen wir saisonales & erntefrisches Bio Gemüse aus Handarbeit. Und das ganz aus der Nähe in Maria Jeutendorf! Grünzeug am Feld nennt sich auch „Market Garden“ und hat Gemüse von von Anfang Mai bis Ende Oktober.
Zuckerhut demeter
Preis nach Abwaage

4,50  / kg

inkl. 10 % MwSt.

Produkt enthält: ca. 1 stueck

In den Warenkorb

Zusätzliche Informationen

Allergene
keine
Anbau

demeter

Feichtinger
Produkteweitere Produkte von Feichtinger
Websitezur Website von Feichtinger
Anschrift3452 Hütteldorf
InfoAls Herbert den Hof seiner Eltern übernahm, hatte der gelernte Maschinenbauer die Vision, als Bauer in den Vollerwerb zu gehen. Das ist ihm gelungen. Mit Hilfe seiner Frau (die beiden Söhne sind noch zu klein) und einigen Saison-Arbeitskräften betreut er etwa 40 Rinder (Aberdeen Angus Rind) und etwa 80 ha Land, auf dem Futter, Zwiebeln, Erdäpfel und eine Vielfalt an Gemüse angebaut werden. Unser Gemüse stammt zu einem großen Anteil von Herbert und Viktorias Hof.